[Personalakte] JaK'Mar "Mjölnir", Tochter des Hauses TagH'JaQ (I.K.S. Fek'Ihr)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Personalakte] JaK'Mar "Mjölnir", Tochter des Hauses TagH'JaQ (I.K.S. Fek'Ihr)

    Name: JaK'Mar
    Rufname: Mjölnir, kurz "MJ"
    Haus: TagH'JaQ
    Mutter des Hauses: TaQ'Mar
    Vater des Hauses: Kir'TagH
    Alter: 36 Jahre
    Geburtsdatum: 12.07.2337
    Heimat und Geburtsort: Qo'noS

    Beschreibung:
    JaK'Mar, eine Klingonin des Hauses TagH'JaQ auf Qo'noS, ist schon als eine der jüngsten Klingoninnen auf die Klingonische Akademie gegangen, um für später Maschinentechnik zu studieren. Sie unterzog sich ebenfalls mehreren Ringkämpfen und erhielt mehrere Kämpferkarten für ihre Tapferkeit. Sie erhielt sogar eine der besten Auszeichnungen, mit der Gravur eines Bat'leth.

    Unter einigen wenigen Kreisen wurde sie als eine Art Dämonin bezeichnet, böse Zungen sprachen auch von einer Killerin. Aber JaK'Mar ist alles andere als eine Dämonin, sie geht jede Situation locker an, außer der Notstand wird ausgerufen.

    Im Alter von 31 Jahren wurde JaK'Mar auf die IKS NuH'QuagH, K'Tinga Klasse versetzt und arbeitete fortan als Maschinistin. Im selben Jahr noch geriet das Schiff, auf unerklärliche Weise, in's Visier des Maquis und die Besatzung war auf ein Enterkommando des Maquis nicht vorbereitet. JaK'Mar, als Einzige mit mindestens einem Mevak in der Tasche konnte erst mit dem Kampfdolch und kurz danach mit einer klingonischen Disruptorpistole den Entertrupp des Maquis zurückschlagen.
    Die IKS NuH'QuagH, die zur Zeit schlecht besetzt war, wurde zur nächstgelegenen K7 Sternenbasis gebracht. Daraufhin hörte sie, wie Captain Kor und sein Bruder Te'RoK sich darüber unterhielten, dass diese dringenst einen Chefingenieur benötigten. So meldete sie sich zum Dienst auf der IKS Fek'Ihr.


    --Bemerkungen:
    -JaK'Mar ist hart, fixiert sich oft auf eine Sache, lässt sich nur schwer aus der Ruhe bringen, kann aber manchmal sehr aufbrausend werden, wenn es nicht so läuft, wie sie es sich vorstellt.

    -Zudem, da sie aus dem Haus TagH'JaQ stammt und in wenigen klingonischen Kreisen als Dämonin gilt, sollte man ihr im schlechtgelaunten Zustand nicht zu Nahe treten.

    -Der Rufname "Mjölnir" stammt aus einer uralten Legende der Menschen, die unter anderem als die "Nordische Mythologie" bekannt ist und stellt den Hammer des nordischen Donnergottes "Thor" dar.

    --Hobbys:
    -Training mit dem D'k tahg und Fertigkeiten mit dem Bat'leth verbessern
    -In der Freizeit das Mevak, ein Familienstück, auf Hochglanz bringen
    -Sehnt sich nach Kämpfen gegen die Jem'Hadar

    UPDATE:

    Sternzeit 56783.4: Verschleppung und Umwandlung durch eine geheime Legende von einer Klingonin zur Nightmare.

    --Fähigkeiten: Shadowwalk und Psionischer Wahn.

    --[Erläuterung der Fähigkeiten]:
    -- Shadowwalk: Bei Eintritt in den Shadowwalk wird dichter, schwarzer Rauch entstehen, ebenso beim Austritt.
    -- Psionischer Wahn: Es werden bei der Verwendung dieser Fähigkeit sogenannte Fata Morganas in den Augen der Betroffenen entstehen und diese damit in den totalen Wahnsinn getrieben.