Peronalakte Vala Mal Doran

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Peronalakte Vala Mal Doran

      Name: Vala Mal Doran
      Geschlecht: Weiblich
      Geburtsdatum: Unbekannt
      Geburtsort: Erde
      Familienstatus: verheiratet mit Tomin
      Alter: 30
      Augenfarbe: grün
      Haarfarbe: Schwarz
      Größe: Ca 188cm
      Gewicht: Ca. 87kg

      Laufbahn
      Dienstnummer: 8179-9281-23
      Vorherige Ränge: Keinen
      Momentaner Rang: Keinen
      Position: Teammember SG1
      Vorherige Posten: Teammember SG1
      Derzeitiger Posten: Teammember SG1
      Sicherheitsauthorisation: Klasse 1

      Lebenslauf:
      Vala hatte als Kind nur selten Kontakt mit ihrem Vater, der meist
      damit beschäftigt war irgendwelchen kriminellen Machenschaften
      nachzugehen, von denen er dann für einige Zeit nach Hause kam, um sich
      zu verstecken.

      Irgendwann wurde Vala dann Wirt von Qetesh, die über mehrere
      Planeten herrschte, bis Vala nach einer Rebellion und Folter von den
      Tok'ra befreit wurde. Sie fand Zuflucht auf einem abgelegenen Planeten
      der zu Qeteshs Gebiet gehörte, P8X-412, dessen Bewohner noch nichts von Qeteshs Tod wussten, und gab sich weiterhin als Goa'uld aus. Sie zwang die Bewohner zur Arbeit in der Naquadah-Mine.


      Zeit mit SG-1

      Vala begegnet SG-1 erstmals, als sie die Prometheus in der Rüstung eines Supersoldaten kapert und die gesamte Crew, bis auf Daniel Jackson,
      zu einem anderen Schiff transportiert. Sie gibt zunächst vor das Schiff
      zu benötigen um ihr Volk zu retten, plant aber in Wahrheit die
      Prometheus gegen Naquadah der Luzianer Allianz zu überlassen. Daniel kann sie schließlich überwältigen und einsperren, sie entkommt jedoch später.






      Vala kommt auf die ErdeEtwa ein halbes Jahr später kommt sie mit einer alten Schrifttafel auf die Erde, die SG-1 zum Schatz von Avalon führt. Um auf jeden Fall beteiligt zu werden, nutzt sie Goa'uld Armbänder um eine untrennbare Verbindung zwischen ihr und Daniel aufzubauen.
      Nachdem sie das Antiker Kommunikationsgerät in Avalon gefunden haben,
      nutzen Daniel und sie die Kommunikationssteine und finden sich in der Ori-Galaxie
      wieder, in den Körpern eines jungen Ehepaars. Vala erlebt dort
      traumatische Momente, als sie als Strafe bei lebendigen Leibe verbrannt
      und anschließend von einem Prior wieder ins Leben zurückgebracht wird. Die Kommunikationsverbindung wird schließlich zwangsweise unterbrochen.
      Als Vala die Erde wieder verlassen will, stellt sich heraus, dass
      ihre Verbindung mit Daniel auch nach dem Entfernen der Goa'uld-Armbänder
      noch besteht, sie sich also nicht voneinander entfernen können. Sie
      kehrt also sofort wieder zurück. Auch der Wissenschaftler von dem sie
      die Armbänder gestohlen hat, weiß keinen Rat, außer dass der Effekt
      irgendwann verschwinden könnte. Vala bleibt also zunächst im Stargate-Center.

      Etwas später besucht sie zusammen mit SG-1 den Planeten P8X-412,
      auf dem sie früher als Goa'uld-Göttin verehrt wurde. Als die Bewohner
      erfahren, dass Vala kein Gott ist, wollen sie sie hinrichten.
      Erschwerend ist die Tatsache, dass Vala auch noch nach der Entfernung
      des Symbionten die Rolle als Göttin weitergespielt hat. Plötzlich
      erscheint ein Prior auf dem Planeten und infiziert die Bewohner mit einer tödlichen Krankheit, da sich nicht alle den Ori beugen wollen. Vala versucht die Kranken mit dem Heilgerät
      zu heilen. Da sich die Krankheit aber als zu stark erweist, beschließen
      die Bewohner sich den Ori anzuschließen, woraufhin Vala zusammen mit
      dem SG-1-Team den Planeten verlässt.

      Vala verhindert, dass die Ori ihr erstes Supergate fertig stellen können, indem sie einen Tel'tak an die Stelle eines Supergate-Segments ins Supergate einordnet, wird dabei aber in die Ori-Galaxie transportiert.

      Während ihrer Zeit in der Ori-Galaxie wird sie durch die
      Einwirkung der Ori schwanger. Um durch ihren Zustand nicht aufzufallen,
      heiratet sie Tomin, der sie bei ihrer Ankunft bewusstlos gefunden hat. Als sie mit Hilfe des Alteraner-Kommunikationsgeräts Daniels Körper übernehmen kann, berichtet sie dem Stargate-Center, dass die Ori ein funktionierendes Supergate besitzen und eine Flotte von Schiffen bereit steht, um die Milchstraße
      anzugreifen. Als Tomin das Kommunikationsgerät zerstört, gelingt es
      ihr, ihn zu überzeugen sie mit auf eines der Ori-Schiffe zu nehmen. So
      kann sie die Schlacht am Supergate bei P3Y-229 von diesem Schiff aus selbst beobachten.

      Nach dem Sieg der Ori in der Schlacht gebärt sie das Mensch-Ori Kind Adria. Als sie wieder zur der Erde zurückkehrt, darf sie auf Daniel Jacksons Initiative SG-1 auf seinen Missionen begleiten, und später wird sie offiziell Team-Mitglied.

      Als sich ihr Vater beim SGC meldet und auf der Erde um Asyl
      bittet, bricht sie später erneut den Kontakt ab. Die Briefe, die sie von
      Jacek
      erhält, wirft sie nicht, wie gesagt weg, sondern bewahrt sie auf, genau
      so wie die Geschenke, die ihr Vater ihr mitgebracht hat. Das ist ein
      Zeichen, dass sie ihn doch liebt, auch wenn sie es nicht zugibt.




      Ausgebildet in
      - Pistolen M1911 bis Baretta
      - P90



      Eigenschaften:
      - Freundlich
      - Lockerer Typ
      - Hilfsbereit
      - Pflichtbewusst
      - ehrlich
      - loyal
      - charmant

      Hobbys:
      -

      PS. Quelle stargate-wiki.de/wiki/Vala_Mal_Doran

      Sheppard: Es heißt sowas passiert alle 20 Jahre, stimmt's?
      Weir: So wurde es uns gesagt.
      Sheppard: Wie weit im Voraus kann ich meinen Urlaub einreichen?