Die Odyssey Klasse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Odyssey Klasse

      Die Planungen für den Bau der Odyssey Klasse Raumschiffe begann bereits 2366 als die Föderation zum ersten mal auf die Borg stiess. Sie war, genau wie die Defiant Teil der Operation Peacekeeper (Alle Informationen zu OP Peacekeeper sind Geheim). Anders als die Defiant, deren Konstruktion und planung recht schnell verlief da das Aufgaben gebiet des Schiffes Klar war, war man sich bei der Odyssey Klasse lange nicht einig. Die Taktiker wollten einen Schweren Schlachtkreuzer, um mit den schweren Schiffen der Borg mitzuhalten. Die Wissenschaftler jedoch wollten das Schiff auch über die Kampfhandlungen hinaus als Forschungsschiff einsetzen. Der ursprüngliche Entwurf sah eine verlängerte Sovereign vor, jedoch mit Designtechnisch besseren Forschungsmöglichkeiten. Am ende entschied man sich jedoch für einen komplett neuen Entwurf. Man trennte die Maschienenraum Sektion wieder von der Untertasse, jedoch führte man zwei Verbindungen ein was dem Schiff zusätzliche Stabilität verlieh. Ursprünglich waren, ähnlich der Sovereign zwei Shuttle Bays vorgesehen, die hintere wurde jedoch durch einen Andochbereich für eine weitere, völlig neue Schiffsklasse ersetzt. Die Aquarius. Dabei handelt es sich um ein kleines Eskortschiff mit 50 Mann besatzung, Warpantrieb bis Warp 6 und Phaserkanonen sowie einer Photonentorpedorampe. Auf diesem Schiff wurde ein völlig neues Energie verteilungssystem getesten. Auf wunsch konnten die Warpgondeln eingefahren, und die Energie daraus auf Impulsantrieb oder die Waffen verlegt werden. Dies erwiess sich in Simulationen als äusserst nützlich. Das Schiff sollte ursprünglich ähnlich komfortreich eingerichtet werden wie die Defiant jedoch entschied man sich Schlussendlich, durch die schiere Grösse des Schiffes, den gewohnten Komfort der Mannschaft zu erhalten. Es stehen bis zum Unteroffizier eigene Quatiere zur verfügung, die Mannschaften teilen sich zu zweit eine Zweibettkoje. Es gibt eine Bar in der vorderen Sektion des Schiffes, Holodecks, 7 Wissenschaftslabore und eine voll ausgestattete, hochmoderne Krankenstation mit MHN. Die Schuttlerampe kann Schiffe bis zur grösse eines Danube klasse Shuttles lagern und zur Not in ein Medizinischen Notfallbereich umgewandelt werden. Es gibt mehrere Quatiere für Diplomatische Gäste sowie einen Grossen Sicherheitsbereich mit 20 Zellen. 2371 waren die Planungen fertig und es sollte mit dem Bau begonnen werden was aber erst 2373 geschah. Der Bau wurde allerdings mitten drin gestoppt und die Offensiv fähigkeiten der Schiffsklasse überdacht. Sie erhielt eine Ablative Panzerung und neuartige Schilde. Die Phaserbänke und -phalanxen wurden aufgestockt und 2 neue Torpedo rampen installiert wodurch das Schiff mit 10 Quantentorpedorampen ausgerüstet war. 8 vordere und zwei hintere. Das erste Schiff dieser Klasse lief 2377 vom Stapel. Der ursprüngliche Name der Schiffsklasse war "Avanger", wurde aber 2370 zu ehren des ersten, im Dominion Krieg zerstörten Schiffes der USS Odyssey in Odyssey geändert. Auch wenn die Klasse zu spät für den Dominion Krieg kam konnte sich doch einige Siege gegen die Borg erringen bevor diese von der USS Voyager teilweise vernichtet wurden. 2380 lief das zweite Schiff vom Stapel, die USS George W. Bush unter dem Kommando von Captain David Lennox, einem Offizier der sich bereits im Dominion Krieg und gegen die Borg bei der Schlacht um Sektor 001 verdient gemacht hatte.
      “People assume that time is a strict progression of cause to effect, but actually from a non-linear, non-subjective viewpoint – it’s more like a big ball of wibbly wobbly… time-y wimey… stuff.” -The Doctor