Missionslogbuch USS Yorktown/Task Force 151 [71060.3/22.01.2016]

  • Computer Computerlogbuch Aufnahme beginnen


    =C= Bestätigt


    Computerlogbuch Fleet Captain Telsia Sheppard
    Sternzeit: 71060.3
    USS Yorktown
    Flaggschiff der Task Force 151


    Nach dem wir uns wieder auf dem weg gemacht hatten, viel unsere Antrieb Spontan aus, warum wusste ich derzeit nicht da ich mich um die Pflichten als Fleet Lead gekümmert habe.


    Es stellte sich herraus das im Warpkern eine unfassbare sache sich anbante eine Raumzeitanomalie, mit normalen mitteln konnten wir die Raumzeitanomalie nicht loswerden. Also riet uns die Technik denn Warpkern zu vergessen. Als sie anfig zu Wachsen wurde diesem Wunsch entsprochen und wir haben diesen Warpkern ausgestossen und Zerstört. Nach dem wir einen Ersatz verbaut hatten flogen wir weiter.


    Nach etwa 3 Stunden flugzeit wurden wir von 4 Schiffe abgefangen. Ich lies sie Rufen. Wir konnten eine Diplomatische Lösung finden die jedoch nicht 100% dem geiste der Sternflotte entspricht. Da aber die Klingonen andere gesetzte haben als wir fragte ich sie ob sie ihnen helfen wollen ihre Waffen zu verbessern. Die Klingonen beschlossen ihnen zu helfen und wir wurden mit ihnen "Freunde" Gut das wir die Klingonen dabei haben sonst wären wir nun alle Sklaven und die Sternflottentechnik wäre in der Hand eines neuen Feindes. So konnten wir eine Lösung für beide seiten herausarbeiten die Annehmbar ist.


    In der Zwischenzeit tauchte ein eindringling in From eines Menschen auf der die Waffenkammer. Wir nahmen im Fest. Meine Offiziere verhörten ihn konnten ihn aber nicht verstehen da nicht alle eine gute Ahnung von Raumzeit so wie deren Folgen haben. Ich werde mit ihm noch weiters besprechen. Eventuell kann er denn von uns entstannden Schaden im Subraum repaieren sollte da wirklich ein Schaden sein.


    Ich lies die Beta-Schicht zum Dienste antretten.


    Computer Logbuch Speichern
    =C= eintragt gespeichert

    odksig11.jpg
    Sheppard: Es heißt sowas passiert alle 20 Jahre, stimmt's?
    Weir: So wurde es uns gesagt.
    Sheppard: Wie weit im Voraus kann ich meinen Urlaub einreichen?