[Personalakte] Jaesa J. Hawkins [U.S.S. Yorktown]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [Personalakte] Jaesa J. Hawkins [U.S.S. Yorktown]



      Name: Hawkins
      Spitznamen / Rufnamen: "Jey, Jules"
      Vorname: Jaesa, Julianna
      Rang: 2nd Lieutenant

      Dienstnummer: SR-672-776
      Alter: 23
      Spezies: Mensch
      Geschlecht: Weiblich
      Haarfarbe: Braun
      Augenfarbe: Dunkelblau
      Größe: ca. 176cm
      Gewicht: ca. 54 kg
      Blutgruppe: B
      Herkunft / Heimatort: Florida, Erde (Sol System)
      Familie / Eltern:
      • Mutter: Major Mey Hawkins (MACO Scharfschützin, Verhandlungsspezialistin)
      • Vater: Lt. Colonel Christian McKenzie (MACO Squad Leader, Scharfschütze, Spezialist für Militärstrategie) [KIA]
      Aktuelle Position:
      • MACO Scharfschütze / Unterstützung, U.S.S. Yorktown
      Vorherige Positionen:
      • Special Forces Ausbildung, West Point, Erde (2387)
      • Versetzung / Weitere Ausbildung, MACO Sondereinheit 277-A "Havoc" (2391)
      • Versetzung auf die U.S.S. Yorktown (2393)
      Jugend / Ausbildung:
      Julianna Jaesa Hawkins ist die Tochter der beiden MACOs Mey Hawkins und Lt. Colonel Christian Hawkins (McKenzie). Da ihr Vater ständig mit Missionen betraut wurde und somit selten zuhause war, wurde ihre Kindheit stets von Furcht und Ungewissheit begleitet. Ihre Mutter wechselte nach der Geburt in den Innendienst und übernahm die Rolle einer Verhandlungsspezialistin. Nachdem Christian Hawkins für "Im Einsatz vermisst" erklärt wurde, legte Mey ihre Arbeit nieder und kümmerte sich voll und ganz um ihre Tochter. In der Schule erreichte Julianna gute bis durchschnittliche Leistungen, schien aber teilweise geistig abwesend und verschlossen. Mit 17 entschloss sie sich, in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten und begann ihre MACO Ausbildung in West Point. Während ihrer Ausbildungszeit zeigte Jaesa (Ihre Ausbilder nannten sie nach ihrem Zweitnamen) ihren Ehrgeiz und ihre Ausbilder bemerkten ihr Talent. Sie blieb zwar weiterhin der ernste und verschlossene Typ, konnte aber dennoch Freundschaften schließen. Besonders mit dem Vulkanier Sovek, der für die Informationsbeschaffung bei Einsätzen zuständig war und ihr stets Ratschläge gab. Dennoch gab es sehr viele Rekruten, die Jaesa für die Fehler und das Versagen ihres Vaters verurteilten. Ihre Ausbilder beobachteten trotz der Anschuldigungen kein auffälliges oder aggressives Verhalten bei Hawkins. Stattdessen zeigte sie zwar eine starke Selbstbeherrschung, war aber stets in sich gekehrt und nachdenklich. Sie wollte zu den Besten gehören und erweiterte ihre Ausbildung um ein Jahr. Dabei sicherte sie sich einen Platz unter den 10 besten Rekruten.

      Gegen Ende ihrer Ausbildung wurde sie, zusammen mit anderen Rekruten, dem MACO Spezialkommando 227-A "Havoc" zugeteilt, um von diesen Veteranen zu lernen und ein Gefühl für Außenmissionen zu bekommen. Es war eine Routine-Überprüfung in einer Kolonie, in der die Kriminalität stets anstieg. Havoc erkannte schnell, dass etwas in der völlig verlassenen Kolonie nicht stimmte. Trotz ihrer Ausbildung und Erfahrung wurden sie in einen Hinterhalt gelockt. Die Planung und Organisation des Hinterhalts spiegelte eine MACO Taktik wieder und das machte das Team und die Rekruten mehr als misstrauisch. Bald war auch klar, wie diese Kriminellen eine solche Taktik entwickeln konnten. Es handelte sich hierbei um Jaesas Vater. Er hielt die Föderation für korrupt und selbstzerstörerisch und versuchte seine Tochter für seine Sache zu gewinnen. Sie weigerte sich und es kam zu einem Feuergefecht. Christian Hawkins starb durch die Hand von Major Tanner durch einen Kopfschuss.
      Nach dem Einsatz wurde Hawkins offiziell Mitglied der MACO Einheit.

      Versetzung, U.S.S. Yorktown:
      2393 wurde sie auf die U.S.S. Yorktown versetzt und diente bis zu ihrer Beförderung zum 2nd Lieutenant in der Beta-Schicht. Die meiste Zeit konzentrierte sie sich auf ihre Arbeit und die Freizeit verbrachte sie bislang alleine. Durch das Schiff joggen oder Holomatch (Holodeck) zählen zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Daher ist sie den meisten (besonders der Alpha-Schicht) noch ein unbekanntes Gesicht.

      Auszeichnungen/Belobigungen:
      Bei der Scharfschützenmeisterschaft der Föderation erkämpfte sie sich drei Mal in Folge als erste und einzige Rekrutin den ersten Platz mit dem Typ-3A Phasergewehr. Hawkins "schoss" dabei den ehemaligen andorianischen Meister vom Thron.

      Bevorzugte Ausrüstung:
      • MACO Phaserpistole
      • MACO Phasergewehr (Scharfschützen-Variante)
      • Schock-Schlagstock
      • Ausrüstung zum Hacken / Öffnen von Türen
      • Ein MACO Kampfmesser mit einer "Havoc" Gravur, das sie von Major Tanner nach Abschluss ihrer Ausbildung erhielt.
      Ausbildung / Fähigkeiten / Talente:
      • MACO Grundausbildung
      • MACO Einzelkämpferlehrgang
      • Spezialisierung zum Scharfschützen und Aufklärer
      • Verhandlungsspezialisierung (Nicht abgeschlossen)
      • Talent, jedwedes Schloss zu öffnen.
      Hobbys:
      • Holodeck (Schießstand / Holomatch / Feuergefechtsimulationen / Training
      • Sport
      • Klettern
      • Bogenschießen
      Zusätzliche / Wichtige Informationen:
      • Jaesa wuchs ohne ihren Vater auf und entschloss sich im Alter von 17 Jahren gegen eine Ausbildung bei der Sternenflotte.
      • Beide Elternteile waren angesehene MACOs und begabte Scharfschützen.
      • Die Taten ihres Vaters scheinen Jaesa Hawkins immer noch zu verfolgen. (Eintrag durch Lt. Commander Ethan W. Camden, Counselor)
      • Sie hat bislang keinen tödlichen Schuss abgegeben.
      =C= Zusatzeintrag zu Lieutenant Colonel Christian Hawkins (geb. McKenzie):
      Ihr Vater war der Anführer einer angesehenen Kampftruppe, entehrte aber seine Einheit und sich selbst, als er den Rückzug anordnete, statt weiter gegen "Piraten" zu kämpfen. Sein Team evakuierte die Zivilisten und auf dem Rückweg wurde das Team von Scharfschützen attackiert. Diese töteten den Großteil des Teams und die Zivilisten. Jaesas Vater drehte um und stellte sich trotz seiner strategisch ungeeigneten Position den feindlichen Scharfschützen. Die Zeit reichte gerade so aus, damit der Rest des Teams fliehen konnte.

      "Make time to do what you want to do"

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Jaesa Hawkins () aus folgendem Grund: Aktualisierung / Korrektur