Beiträge von V'ger

    Name: Shelby Carpenter

    Rasse: Mensch

    Geschlecht: Weiblich

    Geburtstag: 23. Februar 2356

    Geburtsort: Manhattan

    Alter: 37 Jahre

    Rang: Lieutenant Commander


    Derzeitig eingesetzt: U.S.S. Langström NCC-2307 Luna Klasse als erster Offizier unter dem Kommando von Captain Hammond.

    Derzeitiger Standort: Deep Space Station 1.

    Derzeitiger Einsatz: Unterstützung von Admiral T'Kol und seinem Ermittlungsteam.


    Zusammenfassung Ausbildung und Verdienste:


    Abgänger der Sternenflottenakademie; Abschluss Note 1,5

    # Offizierspatent

    ## Kommandoausbildung mit Auszeichnungen Basis, Fortgeschritten und Meister als Abschlüsse.

    ### Shuttlepilotin mit Auszeichnungen Basis, Fortgeschritten und Meister als Abschlüsse.

    ### Raumschiffspilotin mit Auszeichnungen Basis und Fortgeschritten als Abschlüsse.

    ### Medizinische Ausbildung Sanitäter und Chirurgie mit Auszeichnungen Basis und Fortgeschritten als Abschlüsse.

    ### Technische Ausbildung mit Auszeichnungen Basis und Fortgeschritten als Abschlüsse.

    ### Kampfausbildung Boden mit Auszeichnungen Basis und Fortgeschritten als Abschluss.

    ### Kampfausbildung Raum (Taktik) mit Auszeichnungen Basis und Fortgeschritten als Abschluss.

    [#: Grundausbildung; ##: Hauptausbildung; ###: erweiterte Ausbildung]


    Verdienste in der Sternenflotte:

    Federation Service Star (1x)

    Starfleet Cross (1x)


    Eigenschaften:

    - forsch

    - hilfsbereit

    - loyal

    - ehrlich

    - sicherheitsbewusst


    Hobbies:

    - Geschichte des 23. Jahrhunderts

    - Holodeckprogramme im Stil des 23. Jahrhunderts

    - Kinofilme aus dem 21. Jahrhundert


    Hinweis: Weitere Informationen werden der Akte hinzugefügt.

    Computer, Aufnahme starten.

    =C= Aufnahme gestartet.


    Computerlogbuch Commodore (Vice Admiral) Tyral Jakonis a.D.

    Sternzeit: 72177.9

    Flottenstation DSS1/USS Atlantis-A


    Ich hielt mich seit dem ich zum Commodore degradiert worden bin, ohne Ausnahme in dem freien Crew-Quartier auf, und wartete auf alles Weitere, das noch folgen könnte. Alles Weitere, das uns egal wie auch immer noch das Genick brechen könnte. Mr. J'Tal wurde heute von Commander Jim Eddington über mögliche Kontakte zum Tal'Shiar verhört, da unser Fall anscheinend die ganze Sternenflotte in Aufruhr versetzt hat. Allerdings bin ich auch gespannt, was dieser Admiral T'Kol herausgefunden hat, denn ich möchte was zu unserem Fall beitragen ... aber ich kann nicht, da ich aktuell außer Dienst bin. Ich sollte sagen, suspendiert ... lassen wir das.


    Jetzt hat das Kommando unter Admiral Paris beschlossen uns Führungsoffiziere vorläufig auf die Erde abzuschieben. Ich habe das schlimme Gefühl, dass wir noch vor ein Gericht gestellt, unsere Ränge und Posten aberkannt, und wir aus der Sternenflotte unehrenhaft entlassen werden. Im Moment sieht die Situation hoffnungslos aus. Aber wer bin ich schon, um jetzt den Teufel an die Wand zu malen.


    Computer, Aufnahme beenden und speichern.

    =C= Aufnahme gespeichert.

    Computer Computerlogbuch Aufnahme beginnen



    =C= Bestätigt



    Computerlogbuch Vizeadmiral Jakonis
    Sternzeit: 71492.94
    Flottenstation DSS1/U.S.S. Lexington


    Heute morgen fing alles einigermaßen friedlich an, aber dann ging der Befehl raus, zu den beiden Schiffen U.S.S. Arizona und U.S.S. Phoenix aufzuschließen und ebenfalls an der Suche nach den Ferengi teilzunehmen. Ich entschied mich für die U.S.S. Lexington, da sie sehr robust und schwer bewaffnet ist, uns also einen taktischen Vorteil verschaffen sollte.


    Auf dem Weg zum Metreonengasnebel im Nachbarsystem COR-4395-YT lief erst einmal alles, wie es sollte. Wir flogen sicher durch den Nebel, in der wir ein Signal entdeckt hatten. Aber inmitten des Nebels kontaktierte uns dann die Technikerin File von DSS1 aus und unterrichtete uns darüber, dass man uns, die Lexington und die anderen beiden Schiffe in die Falle treiben wollte. Daraufhin haben wir uns zurückgezogen und bei DSS1 angedockt.


    In dem Nebel war eine Kommlinksonde mit starken Verteidigungsanlagen platziert. Mit den Verteidigungsanlagen wollte man uns ausschalten, vielleicht war das ein Versuch der Ferengi, sich unseren Schiffen zu bemächtigen, worüber wir nur spekulieren können.


    Tatsache ist, als sich alle auf DSS1 im Konferenzraum eingefunden hatten, dass der Tal Shiar dabei seine Fäden im Hintergrund zog. Die Ferengi, benutzt von dem romulanischen Geheimdienst, waren zwar clever, aber leider haben sie nicht daran gedacht, das Backup des Virus, mit dem sie uns auspionierten, zu entfernen. Aus den Daten, die das Virus enthielt, konnte die Technikerin den direkten Schlachtplan ermitteln. Weiteres wird aber womöglich noch folgen. In der Zwischenzeit musste ich für die Station und für alle Schiffe die strategische Abriegelung verhängen, solange Gefahr besteht, dass man uns Spione einschleusen könnte, beziehungsweise, falls schon Spione an Bord unserer Station oder der Schiffe sind, diese innerhalb unseres Gebietes zu suchen. Die Absicht ist darin begründet, dass DSS1 ab sofort systematisch alles überprüft und überwacht. Ebenfalls befahl der Flottenadmiral, den romulanischen Verbindungsoffizier beobachten zu lassen, da dieser sich etwas merkwürdig benommen hatte. Zusammen mit der Abriegelung bleibt also erst einmal nichts weiter übrig, als genau zu prüfen, was mit dem Sublieutenant ist und abzuwarten, was noch folgt.


    Computer, Logbuch speichern.
    =C= Eintrag gespeichert.

    Name: O'Connor, Zoey
    Spezies: Mensch
    Geburtsdatum: 02. Februar 2359
    Alter: 36
    Größe: 199,35 cm
    Gewicht: 72,35 kg
    Geburtsort: Dublin, Irland
    Geschlecht: Weiblich
    Familienstatus: Ledig


    Rang: Lieutenant Commander (Update 23. Februar 2377)
    Dienstnummer: TZ-657-198
    Position: Erster Offizier, Kommandoebene (Update 23. Februar 2377)
    Posten: U.S.S. Hood NCC-42296
    Sicherheitsauthorisation: O'Connor 3-9-5-Gold-Sigma


    [Kurze Biografie und weitere Informationen folgen]

    Als wichtige Einführung:


    1.: Wenn man den Chatverlauf lesen will, dann muss man zweimal die Zirkumflex- (^)Taste drücken (das ist die Taste neben der 1 auf der Zahlenreihe). Scrollen funktioniert problemlos über Bild Auf und Bild Ab, oder Mausrad rauf und runter.
    2.: wird global im RPG-X geschrieben (mit der Taste T [default]). Offtopic wird in Klammern geschrieben "(" und ")"
    3.: Über die Konsole (das Öffnen funktioniert mit Schritt 1) kann man verschiedene Befehle eingeben. Die Befehle MÜSSEN ALLE mit "/" beginnen (ohne Anführungszeichen).
    4.: Mit der Emoteliste und dem Befehl /emote kann über die Konsole entsprechend gearbeitet werden, damit es im RPG-X Plot realistischer aussieht. Ferner kann man Emotes auf Tasten binden. Dazu müsst ihr ebenfalls in der Konsole /bind <Taste> <Emotename> schreiben, damit das für später auf alle RPG-X Plots anwendbar ist.
    WICHTIG zum letzten Teil für Punkt 4.: Solltet ihr beabsichtigen, die Emotes auf die Tasten im Zahlenblock zu binden, dann schaut euch das englische Layout dafür an, damit ihr die Tastennamen beherrscht. Es hilft euch nicht einfach die Zahlen hinzuschreiben, da ihr euch damit nur die Einstellungen ruinieren würdet.
    Hier eine kleine Hilfe: 0 = KP_INS, 1 = KP_END, 2 = KP_DOWNARROW, 3 = KP_PGDN, 4 = KP_LEFTARROW, 5 = KP_5, 6 = KP_RIGHTARROW, 7 = KP_HOME, 8 = KP_UPARROW, 9 = KP_PGUP
    Mit den Codes des Zahlenblocks könnt ihr euch im RPG-X die Emotes binden.


    Das wäre vorerst alles. Weitere wichtige Dinge zum Einstieg für Chat und Emotes werden in exakt diesem Beitrag folgen.


    -V'ger